Allgemeine Fragen (Öffnungszeiten, Termine usw.)

Wann kann ich kommen?

Öffnungszeiten ab 2011

Verkaufsraum:

Mo-Fr. 09: 00 – 19: 00 Uhr

Sa. 09: 00 – 18: 00 Uhr

Die Öffnung in der Früh kann sich bei Warenlieferungen auch verspäten.

Piercen und Permanent Make-up im Studio:

Mo-Fr. 12: 00 – 18: 40 Uhr

Sa. 11: 40 – 17: 40 Uhr

Für Termine sind wir unter der Telefonnummer 0676/7003000 in der Regel von 09: 30 bis 18:50 (Sa. 17:50) Uhr erreichbar.

Im Studio für Piercings und Permanent Make-up immer Termine vereinbaren.

Diese sind nach vorheriger Absprache auch unter Umständen einmal geringfügig früher als zu den genannten Zeiten möglich.
– Änderung der Öffnungszeiten vorbehalten –

Brauche ich einen Termin?

Ja unbedingt.

Ohne Termin ist ein Piercing fast nie möglich, da wir wirklich immer ausgebucht sind.

Die Chance, ohne Termin zu einem Piercing zu kommen, gleicht einem Lottogewinn.

Anruf genügt: 0676 7003000 – siehe Öffnungszeiten.

Ab welchen Alter kann ich mich piercen lassen?

  1. Jeder, der volljährig (18 Jahre alt) ist, kann sich bei uns nach dem Ausfüllen unserer Einverständniserklärung piercen lassen. Zur Überprüfung der Identität benötigen wie einen gültigen Lichtbildausweis (Pass, Führerschein usw.)
  1. Jugendliche ab 14 Jahren („mündige Minderjährige“) können sich mit der ausgefüllten und vom Erziehungsberechtigten unterschriebenen Einverständniserklärung bei uns piercen lassen. Zur Überprüfung der Identität benötigen wir einen gültigen Lichtbildausweis vom Erziehungsberechtigten (Original oder Kopie) und vom Jugendlichen.
  1. Jugendliche ab 14 Jahren („mündige Minderjährige“) können sich nach dem Ausfüllen unserer Einverständniserklärung auch ohne ihren Erziehungsberechtigten piercen lassen, wenn zu erwarten ist, dass die gepiercte Stelle innerhalb von 24 Tagen heilt.

Diese Regelungen erfolgen gemäß den Vorgaben der BGBI. II 261. Nr. 1 vom 21. Juli 2008 in Verbindung mit BGBI. II 141. §2 (1) vom 14. Februar 2003, welche wir strikt einhalten müssen und wollen.

Was muss ich alles zu meinem Piercing Termin mitbringen?

Bitte bringe unbedingt einen gültigen Lichtbildausweis zur Überprüfung deiner Identität mit.

Zudem gelten folgende Vorrausetzungen:

  1. Jeder, der volljährig (18 Jahre alt) ist, kann sich bei uns nach dem Ausfüllen unserer Einverständniserklärung piercen lassen. Zur Überprüfung der Identität benötigen wie einen gültigen Lichtbildausweis.
  1. Jugendliche ab 14 Jahren, („mündige Minderjährige“) können sich mit der ausgefüllten und vom Erziehungsberechtigten unterschriebenen Einverständniserklärung bei uns piercen lassen. Zur Überprüfung der Identität benötigen wir einen gültigen Lichtbildausweis vom Erziehungsberechtigten (Original oder Kopie) und vom Jugendlichen.
  1. Jugendliche ab 14 Jahren („mündig Minderjährige“) können sich nach dem Ausfüllen unserer Einverständniserklärung auch ohne ihren Erziehungsberechtigten piercen lassen, wenn zu erwarten ist, dass die gepiercte Stelle innerhalb von 24 Tagen heilt.

Diese Regelungen erfolgen gemäß den Vorgaben der BGBI. II 261. Nr. 1 vom 21. Juli 2008 in Verbindung mit BGBI. II 141. §2 (1) vom 14. Februar 2003, welche wir strikt einhalten müssen und wollen.

Wozu habt ihr einen Gewerbeschein, Hygienezertifikat, andere Auszeichnungen & Zertifikate?

Wir sind keine Pfuscher. Wir sind eines von wenigen Studios, die die amtliche Berechtigung haben, zu Piercen. Wir sind staatlich geprüft und unser Piercer ist amtlich anerkannt.

Wir haben zudem das jährlich erneuerte Hygienezertifikat für den Eingriffsraum und auch für den Autoklaven. Alles in allem habt ihr bei uns die Sicherheit, in einem seriösen Studio zu sein. Deshalb haben wir auch einen Gewerbeschein erhalten.

Wieviel kostet das Piercen?

Die genauen Preise für die einzelnen Piercings entnehmt ihr bitte der Homepage unter dem Menüpunkt „Preise“.

Mein/e Chef/in erlaubt mir das Piercing nicht, was kann ich tun?

Verbieten kann dir dein Chef das Piercing eigentlich nicht. Jedoch ist es nachvollziehbar, wenn du beispielsweise viel Kundenkontakt hast. Du solltest mit deinem Chef eine Lösung finden. Entweder kleinere oder auch durchsichtige Kugeln. Für Labret, Madonna und Medusa beispielsweise haben wir Labret-Stecker aus PTFE mit einem durchsichtigen kleinen Plättchen außen, die kaum sichtbar sind. Du kannst gern auch bei uns vorbeischauen und wir zeigen dir alle Möglichkeiten.

Gibt es eine Garantie für mein neues Piercing?

Ja und Nein. Eine Garantie im eigentlichen Sinne können wir dir natürlich nicht geben. Aber wenn du dich brav an die Pflegeanleitung hältst, die du von uns ausgehändigt bekommst, sollte alles gutgehen. Wenn unerwartet Probleme auftauchen sollten, kannst du uns telefonisch kontaktieren oder zu uns ins Studio kommen und wir schauen uns das Problem gern an. Sollte ein Fehler unsererseits vorliegen, stechen wir dir das Piercing gratis nochmal; dies ist jedoch nicht der Fall, wenn du dein Piercing verlieren solltest oder herausnimmst und es dir dann zuwächst.

Piercing-Fragen: Schmerzen, Probleme, Gefahren

Was sollte ich vor dem Piercing essen und trinken?

Was immer du willst. Bitte komme nie mit leerem Magen zu deinem Piercing-Termin. Um Kreislaufproblemen vorzubeugen, solltest du etwas gegessen und ausreichend Flüssigkeit zu dir genommen haben.

Tut es weh?

Schmerz ist ein subjektives Empfinden. Also ist diese Frage nicht zu beantworten, da jeder Mensch Schmerz unterschiedlich stark wahrnimmt. Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass es nicht wirklich weh tut.

Kann man die Piercing-Stelle betäuben?

Ja, das ist an einigen Stellen möglich. Aber wirklich nötig ist es nicht.

Was ist ein Autoklav?

In einem Autoklav werden die verwendeten Werkzeuge nach dem Gebrauch wieder sterilisiert. Zuvor werden sie in einem bakterienabtötenden Bad gereinigt, gewaschen, einzeln verpackt und eingeschweißt. Dann kommen sie in unseren neuen Melag-Autoklaven.

Anschließend werden sie getrocknet und wieder ins Studio gebracht. Selbiges gilt natürlich auch für den verwendeten Piercing-Schmuck.

Kann bei manchen Ohr- und Gesichts-Piercings eine Gesichtslähmung auftreten?

Nein. Die diesbezüglich kursierenden Geschichten sind einfach erlogen.

Was ist der Unterschied zwischen Titan und Chirurgenstahl?

Chirurgenstahl enthält im Gegensatz zu Titan einen zu hohen Anteil an Nickel; er ist daher als Ersteinsatz bei Piercings nicht geeignet und entsprechend verboten. Deshalb verwenden wir nur Titan, welches gar kein Nickel enthält.

Warum kann ich meinen eigenen Stecker nicht als Erstschmuck verwenden?

Weil der Schmuck, den wir als Ersteinsatz benutzen, steril verpackt ist. Unser Schmuck wird zuerst mit unserem Melafoil-Schweißgerät eingeschweißt, dann im Autoklaven bei 135 Grad erhitzt und durch den konstanten Druck in der Kammer des Autoklaven sterilisiert.

Mit deinem eignen Stecker ist das leider nicht möglich, den könnten wir nur desinfizieren, was für ein frisch gestochenes Piercing, welches ja eine offene Wunde darstellt, keinesfalls ausreicht.

Zudem verwenden wir nur bestes Titan von zertifizierten Zulieferern.

Kann man als Erstschmuck auch Kugeln mit Swarovski-Steinchen verwenden?

Ja, kann man. Wir haben Titankugeln mit rosafarbenen, blauen und weißen Swarovski-Steinchen steril verpackt.

Warum kann man nicht immer ein 2. oder 3. Ohrloch mit der Pistole schießen?

Bei jedem Menschen hat das Ohr eine andere anatomische Form. Es kommt darauf an, wo bei dir das Knorpelgewebe anfängt. Wenn es erst weiter oben anfängt, ist es kein Problem, ein 2. oder 3. Ohrloch zu schießen.

Warum darf man nur die Ohrläppchen mit der Ohrlochpistole schießen und nicht auch weiter oben, z. B. Tragus oder Helix oder auch die Nase?

Da es sich bei diesen Stellen um sogenanntes Knorpelgewebe handelt, welches wesentlich fester als beim Ohrläppchen (Bindegewebe) ist. Außerdem zerfetzt die Ohrlochpistole das Knorpelgewebe, da der Schmuck in das Knorpelgewebe geschossen wird. In diesen Fällen stirbt der Knorpel entweder ab (Nekrose, was aussieht als hätte man ein Loch im Ohr) oder er bildet einen neuen Knorpel mit dem am Austrittskanal vorhandenen Zellgewebe, was zu einem „Höcker“ am hinteren Teil des Ohres führt.

Des Weiteren kann man in einer Ohrlochpistole nur die herkömmlichen medizinischen Ohrstecker verwenden, die sehr unangenehm zu tragen sind, wenn man sie in der Nase oder an anderen Stellen außer dem Ohrläppchen trägt.

Kann man durch ein Zungen-Piercing den Geschmackssinn verlieren?

Nein, bei einem Zungen-Piercing in der Mitte des Zungenseptums ist es unmöglich, den Geschmacksinn zu verlieren, da die Geschmacksknospen ganz außen auf der Zunge sitzen.

Was ist PTFE?

Polytetrafluoräthylen. Es kann auch als Erstschmuck verwendet werden und ist auch im Autoklaven sterilisierbar.

Es enthält, wie Titan, kein Nickel.

Bauchnabel-Piercing und Schwangerschaft?

Während der letzten zwei Drittel der Schwangerschaft wächst der Bauch, was dazu führen kann, dass das Nabel-Piercing herauswächst. Man kann in dieser Zeit einen PTFE-Stecker benutzen, da PTFE biegsam ist. Besser wäre es, das Nabel-Piercing zu entfernen, jedoch regelmäßig kurz den Stecker durchzustecken, um ein Zuwachsen des Stichkanals zu verhindern. Nach der Schwangerschaft kann das Piercing wieder ganz normal getragen werden.

Brustwarzen-Piercing und Schwangerschaft?

Es ist empfehlenswert, das Piercing während des Stillens zu entfernen, um dem Säugling das Saugen zu erleichtern und zu verhindern, dass er/sie das Piercing verschluckt.

Kann ich eine/n Freund/in zu meinem Piercing-Termin mitnehmen?

Natürlich kannst du jemanden zu deinem Piercing-Termin mitnehmen, der dir während des Piercens vielleicht auch die Hand hält. Wir haben ja nichts zu verbergen.

Was sind Dermal Anchors, Microdermals und Implantate?

Dermal Anchors sind kleine Implantate, die unter die Haut gesetzt werden und mit dem Gewebe verwachsen. Die Aufsätze kann man nach Belieben wechseln. Wie sie eingesetzt werden, kannst du unter HOW WE PUNCH auf der Homepage nachlesen.

Was sind Skindivers?

Skindivers sind ebenfalls kleine Implantate, nochmals eine Spur kleiner als Dermal Anchors. Allerdings kann man deren Aufsätze nicht wechseln; dafür sind sie auch an Körperstellen anbringbar, an denen nicht so viel Gewebe vorhanden ist, bspw. auf dem Handrücken oder am Knöchel. Wie sie eingesetzt werden, kannst du unter HOW WE PUNCH auf der Homepage nachlesen.

Was sind Surface Piercings?

Surface Piercings werden auf der Oberfläche des Körpers platziert, so dass Eintritts- und Austrittskanal in einer Ebene liegen. Dadurch ist man nicht nur auf bestimmte Stellen des Körpers beschränkt. Wir verwenden 90°Grad-Surface Piercings, die einen optimalen Halt bieten und nicht herauswachsen.

Wachsen Surface Piercings, Dermal Anchors und Skindivers heraus?

In der Regel: NEIN! Die Gefahr des Herauswachsens ist bei diesen Arten von Piercings sehr minimal, da der Schmuck für die jeweiligen Anwendungsgebiete entwickelt wurde.

Kann ich mit meinem neuen Piercing ganz normal duschen?

Ja, solltest du auch.

Darf ich mit meinem neuen Piercing ins Solarium, in die Sauna und ins Dampfbad?

Nein; auch Vollbäder sollten während der ersten beiden Wochen vermieden werden, da sich hierbei die Bakterien explosionsartig vermehren und dies sehr nachteilig für die Abheilung deines Piercings wäre.

Wie lange darf ich keinen Sex haben, nachdem mir ein Intim-Piercing gestochen wurde, und worauf muss ich achten?

Wirkliche Richtlinien gibt es eigentlich nicht; wenn es dir nicht weh tut, kannst du auch Sex haben. Peinlich genaue Hygiene ist hier aber absolut wichtig. Vor und auch nach dem Geschlechtsverkehr solltest du dein Piercing gründlich säubern. Und am Anfang mit Kondom verhüten.

Warum sollte der erste Wechsel meines neuen Piercings von einem Piercer vorgenommen werden?

Da es der Fall sein kann, dass du es nicht gleich wieder reinbekommst, weil du vielleicht nervös bist oder dir die Kugel runterfällt und du am Anfang nicht allzu viel Zeit hast, bevor das Piercing zuwächst (wir reden hier von wenigen Minuten).

Zudem passt dein Piercer dir das Piercing gleich auf die optimale Länge an und kann dir sagen, ob es überhaupt schon Zeit für einen Wechsel ist.

Wie lange kann ich keinen Schmuck tragen, ohne dass mein Piercing zuwächst?

Diese Frage ist nicht wirklich zu beantworten, da es wiedermal auf das Individuum selbst ankommt und darauf, wie lange du das Piercing schon hast. Nach 10 Jahren hast du sicherlich mehr Zeit als nach dem 1. Jahr. Jedoch würde ich davon abraten, es auszuprobieren.

Bei einer OP wirst du aufgefordert werden, es zu entfernen; wenn du den Ärzten dann freundlich, aber eindeutig klarmachst, dass das nicht geht (s. o.), tolerieren es die meisten. Wenn es nicht toleriert wird, dann gibt es unmittelbar vor der OP raus und auch unmittelbar nach der OP wieder rein.

Beim Röntgen oder im MRT/CT kann man auch PTFE- oder Bioplast-Piercings verwenden. Diese sind „unsichtbar“ und auch nicht magnetisch. Am besten, du kommst zu uns und wir wechseln es dir.

Blutet es beim Stechen?

Nein, es fließt kein Blut.

Abheilung: Anleitung, Dauer etc.

Was passiert genau?

Der Ablauf sieht in etwa so aus:

Zuerst füllst du das Einverständniserklärungsformular aus, dann kontrollieren wir deinen Ausweis. Danach geht’s ab auf den Stuhl, wo zuerst geklärt wird, welchen Schmuck und welche Kugeln du haben möchtest. Vor dem Stechen wird die Stelle desinfiziert und mit einem Hautmarker angezeichnet; du kannst dir die angezeichnete Stelle im Spiegel anschauen, um zu prüfen, ob sie für dich passt. Bei Bedarf wird neu angezeichnet. Zu guter Letzt wird gepierct. Raum und Zeit für deine Fragen sind natürlich immer vorhanden. Nachdem du dein neues Piercing hast, werden die Abheilanleitung und die Pflege detailliert mit dir besprochen.

Wie lange dauert das Piercen?

Das Piercen selbst dauert nicht einmal eine Sekunde. Jedoch solltest du ungefähr 20 Minuten einplanen – für die Besprechung davor, das Anzeichnen, das Gespräch für die Nachbehandlung und für die Klärung all deiner Fragen.

Wie lange dauert es, bis das Piercing verheilt ist?

Das ist unterschiedlich, denn jedes Piercings ist anders, und somit auch seine Abheilzeit. Außerdem hängt die Abheilzeit auch von deinem Gesundheitszustand ab, also bspw. davon, ob du erkältet bist oder warst usw. Allgemein kann man sagen, dass die Heilung zwischen 2 und 12 Wochen dauert.

Was soll ich zur Pflege benutzen?

Die Pflege ist unterschiedlich. Für den Mundbereich (Zunge, Lippenbändchen, Labret, Madonna, Medusa usw.): Tantum Verde zum Spülen, Octenisept zur Desinfektion und um das Piercing zu säubern, sowie Tyrosur-Gel zum Auftragen auf die Haut.

Für Piercings, die nicht im Mundbereich liegen, fällt natürlich die Tantum Verde-Spülung weg.

Wir geben dir auf jeden Fall eine detaillierte Abheilanleitung mit.

Wie lange soll ich das Piercing pflegen?

Auch wenn das Piercing nach 1 bis 2 Wochen nicht mehr entzündet aussieht, solltest du es trotzdem noch pflegen. Man kann nie zu lange pflegen, nur zu kurz.

Warum ist der Stecker meines Piercings so lang?

Der Stecker deines Piercings muss am Anfang länger sein – für den Fall, dass die gepiercte Stelle anschwillt. Wenn dein Piercing anschwillt und der Stecker zu kurz ist, entsteht Druck auf das frisch gestochene Piercing. Das verlängert die Abheilzeit deutlich und in manchen Fällen ist es dann sogar notwendig, das Piercing zu entfernen. Dann ist der Stichkanal in wenigen Minuten zugewachsen und du musst das Piercing neu stechen lassen.

Ab wann kann man einen kürzeren Stecker tragen oder den Stecker kürzen lassen?

Wenn das Piercing abgeheilt ist. Im Durchschnitt ungefähr nach 2 Wochen.

Wie oft am Tag soll ich mein Piercing pflegen?

Zweimal täglich ist optimal. Zu häufige Pflege reizt den Stichkanal unnötig und ist dann eher kontraproduktiv.