Wie findet man das „hygienischste und sauberste“ Piercing-Studio?
Der Preis sagt dem suchenden Konsumenten gar nichts über das Studio oder die damit verbundene Hygiene und Qualität der erbrachten Leistung.

Wer also denkt, er geht in das teuerste Studio und ist automatisch im besten, sei gewarnt, dem ist garantiert nicht so.

Wer hingegen das billigste Studio scheut, mag sicher nicht ganz unrecht haben, aber man kann auch nicht pauschalisieren, dass billig gleich schlecht wäre.

Allgemein gilt folgender Leitfaden, den man stets bei der Wahl eines Piercing-Studio, Tattoostudios und Permanent Make-up Studios im Auge behalten sollte.

Die goldenen Regeln bei der Studio Auswahl:

Fazit:
Viel fragen hilft, gute Studios und weniger gute Studios zu unterscheiden. klar kann man mal zum falschen Zeitpunkt im Geschäft stehen oder anrufen, aber ein gutes, seriöses Studio nimmt sich immer die Zeit oder bittet darum, etwas Geduld zu haben bzw. bietet einen Beratungstermin an.

Wenn der erste Eindruck nicht behagt oder man kein gutes Gefühl hat, wenn man den Durchführenden sieht, sollte man sich im Zweifel noch ein anderes Studio ansehen.

Preise verraten leider nichts über die Qualität des Studios.

Letzter Tipp:
Wirtschaftskammern haben die gemeldeten Betriebe meist gelistet, so kann man vor den ganz schwarzen Schafen von vornherein bewahrt bleiben. Unabhängige Institute wie der Verein für Konsumenten (VKI) prüft regelmäßig; auch hier kann ein Nachforschen nicht schaden. Zu guter Letzt muss jeder selbst entscheiden.