Das Pubic Piercing beim Mann ähnelt dem Christina-Piercing der Frau. Es wird am Beginn des Penisschaft gestochen und kann die Partnerin beim Geschlechtsverkehr an der Klitoris stimulieren.

Stechen:

Da es zu den Oberflächen-Piercings zählt, verheilt es langsamer als die anderen Intim-Piercings.

Es empfiehlt sich, vor dem Stechen die Intimbehaarung zu rasieren. Der perfekte Platz für das Piercing ist der Übergang zum Penis. So hält das Piercing gut und heilt besser ab.

Die Länge kann zwischen 14 und 20 mm betragen.

Abheilung:

Die Abheildauer beim Pubic ist länger als bei den anderen Intim-Piercings, da das Pubic ein Oberflächen-Piercing ist und nicht im Bereich der Schleimhaut gestochen wird.

Das Pubic Piercing heilt gut und meist ohne jegliche Komplikation aus. Als Abheilzeit kann man von ca. 3 Monaten ausgehen.

Der Heilungsprozess eines Intim-Piercings variiert von 2 Wochen bis 6 Monaten bis zur vollständigen Heilung, selten dauert es noch länger. Wie andere Piercings auch, sollte es mindestens in den ersten 3 Wochen zweimal täglich mit ProntoLind-Spray gereinigt und danach mit ProntoLind-Gel bestrichen werden.

Wichtig hierbei ist, die gepiercte Stelle sowie das Piercing nur mit gewaschenen und desinfizierten Händen anzufassen. Mit der richtigen Pflege und den richtigen Pflegemitteln kann dem bei Piercings selten auftretenden Wildwuchs (auch wildes Fleisch genannt) entgegengewirkt werden.

Desinfektionsmittel auf Alkohol- oder Chlorbasis sollten vermieden werden.

Ein Verbot für Sex gibt es nicht; üblicherweise hält man ein paar Tage Pause bis zum nächsten Akt.

Als Geheimtipp sei auf den eigenen Urin verwiesen, der die Heilung massiv beschleunigt.

Schmuck:

Als Piercing-Schmuck wird meist ein Curved Barbell oder ein Surface Bar mit einem Durchmesser von 1,6 mm eingesetzt. Schmuck aus flexiblem PTFE ist für den Ersteinsatz empfehlenswert. Je nach Wunsch kann die Kugelgröße gewählt werden; auch hier kann man Rattle Balls einsetzen. Große Kugeln stimulieren die Partnerin entsprechend stärker.

Reiz:

Optisch sehr schön anzusehen und auch stimulierend für den Partner, da sie durch die Kugeln an der Klitoris stimuliert werden kann.