Welche Gefahren gibt es beim Piercen?

Die größte Gefahr stellt wohl der Weg zum falschen Piercer dar.
Es gibt 1.000 Geschichten über Piercings und ihre Opfer, die Unfälle und die Nachwirkungen. Zum Glück habe alle dies Geschichten etwas gemeinsam: Sie sind erlogen. In der heutigen Zeit kann ein professioneller befähigter Piercer dem menschlichen Körper keinen wirklich bleibenden, irreparablen Schaden zufügen.

Leider sind nicht alle Piercer Profis und deshalb gibt es auch so viele verpfuschte Piercings.

Ein schlechter Piercer kann das Piercing von Grund auf falsch stechen, was unter Umständen eine Kette von Unannehmlichkeiten nach sich zieht. Das zeigt sich schon während der Abheilung und später am nicht optimalen Sitz und Halt des Piercings sowie im schlimmsten Fall nie endenden Problemen damit.

Aber eine Lähmung oder der Verlust eines Sinnes wie z. B. Geschmack, Sehen oder Hören bzw. Gefühllosigkeit im Intimbereich gibt bei den heutzutage angebotenen Piercings nicht.


Ein schlechter Piercer:

  1. nimmt sich keine Zeit für Sie.
  2. ist unhöflich und herablassend.
  3. lässt niemanden mit in den Eingriffsraum, um seinen Pfusch nicht aufzudecken.
  4. spart an Arzneimitteln und Ausstattung.
  5. nimmt Octenisept für jede Stelle am Körper.
  6. gibt Ihnen die Schuld, wenn das Piercing entzündet ist.
  7. erklärt Ihnen, dass Ihr Piercing gerade ist, auch wenn es völlig schief gestochen wurde.
  8. pierct alles, was Beine hat, und das nötige Bargeld
  9. ist meist viel zu teuer, da er von den wenigen verpfuschten Piercings, die er sticht, leben muss.


Ein guter Piercer:

  1. verfügt über tiefes medizinisches Fachwissen,
  2. gute Arzneimittelkunde und
  3. kann die individuelle Sinnhaftigkeit eines Piercings und der sich unter Umständen ergebenden Komplikationen genauestens abschätzen.
  4. besitzt genügend Charakter, um einen begangenen Fehler zuzugeben und wieder gutzumachen.

Überzeugen Sie sich selbst von uns, denn wir haben nichts zu verbergen.

Bei uns sind Sie in besten Händen und das einzige, wovor Sie wirklich Angst haben müssen ist, dass Ihr(e) beste(r) Freund(in) das Piercing nachahmt, da er/sie so begeistert von dem Resultat ist.