Das Scrunty ist eigentlich ein horizontal gestochenes Prinzessin-Albertina-Piercing.

Wie das Prinzessin-Albertina-Piercing verläuft das Scrunty durch die weibliche Harnröhre. Das Scrunty wird wohl in den wenigsten Fällen durchführbar sein, denn die Anatomie der Frau muss wirklich zu 100% passend für dieses Piercing sein.

Schmuck:

Eingesetzt wird üblicherweise ein Titan-Stab mit einer Materialstärke von mindestens 1,6 mm, da diese Piercings zum Herauswachsen neigen, wenn sie zu dünn gestochen werden.

Abheilung:

Die Abheilung dauert ca. 3 Wochen. Da es ständig durch den eigenen Urin gespült wird, heilt es sehr schnell und gut ab. Es kann, anatomisch bedingt, bei nahezu keiner Frau durchgeführt werden. Das Piercing kann im Altag stören; man kann jedoch vorher wie nachher ganz normal Urinieren.

Reiz:

Das Piercing ist nach Aussage vieler Trägerinnen enorm lust- und gefühlsteigernd Piercing.

Für alle Frauen, die eine urethrale Stimulanz begrüßen, ist das PA das einzige Piercing, welches diesbezüglich eine Steigerung ermöglicht.

Alternative:

Als Alternative gibt es das Prinzessin-Albertina-Piercing.